Was Sie über die Zahnhygiene wissen sollten

Posted on by TH

Reizen dich deine Zähne? Gibt es Probleme mit Ihrer gesamten Zahnbehandlung? Dieser Leitfaden soll Ihnen zeigen, wie Sie die häufigsten Zahnprobleme vermeiden können. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Tipps zu lesen und die Pflege Ihrer Zahnprobleme zu verbessern.

Wenn Sie sich über Zahnärzte unsicher sind, forschen Sie an lokalen Zahnärzten, um zu sehen, was sie zu bieten haben. Suchen Sie online nach Bewertungen über die besten Zahnärzte in Ihrer Nähe. Dadurch werden Sie sich bei der Reinigung und anderen zahnärztlichen Eingriffen wirklich wohl fühlen.

Probieren Sie eine andere Zahnpasta, wenn Sie bei sehr kalten oder heißen Speisen Schmerzen mit empfindlichen Zähnen haben. Bevor Sie dies jedoch tun, bevor Sie Änderungen vornehmen. Ihr Zahnarzt kann genau feststellen, was die Empfindlichkeit Ihrer Zähne verursacht.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie während einer Zahnbehandlung eine Pause benötigen, lassen Sie Ihren Zahnarzt wissen, dass Sie ein Handsignal benötigen, das Sie verwenden können, wenn Sie möchten, dass es aufhört. Du kannst dich auf ein spezielles Handzeichen dafür einigen. Sie müssen wahrscheinlich kein Handsignal verwenden, aber es ist schön zu wissen, dass es eine Option ist.

Nach dem Essen Zähne putzen

ivanovgood / Pixabay

Versuchen Sie, sich so schnell wie möglich nach dem Essen die Zähne zu putzen. Das Zähneputzen innerhalb von 15-30 Minuten nach dem Essen begrenzt die Plaqueschäden. Dies kann Ihnen langfristig von Zahnschmerzen helfen.

Der Besuch beim Hauszahnarzt kann für kleine Kinder ein einschüchterndes Erlebnis sein. Befreie sie von ihren Ängsten, indem du ihnen sagst, dass der Zahnarzt ihnen nur helfen will. Ihr Kind wird sich beim Zahnarzt viel wohler fühlen, wenn Sie einen wählen, der einen kinderfreundlichen Wartebereich und einen Untersuchungsraum hat.

Es sollte etwa einen Zoll Zahnseide geben, damit Sie jeden Zahn einzeln reinigen können.

Zweimal täglich bürsten für beste Ergebnisse bei der Zahnpflege. Morgens als erstes bürsten, um die Bakterien zu entfernen, die sich im Schlaf angesammelt haben.

Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich zwei Minuten lang. Nicht stark bürsten, sonst werden Zähne und Zahnfleisch verletzt. Möglicherweise müssen Sie sich eine weichere Zahnbürste besorgen, wenn Ihr Zahnfleisch schmerzt.

Es gibt viel mehr Geschmacksrichtungen, die Kinder und Erwachsene genießen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, einen Geschmack zu finden, der Ihnen in der Apotheke gefällt, überprüfen Sie Ihren örtlichen Naturkostladen oder sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über ein Spezialprodukt.

Rauchen ist auch ungesund für die Zähne

Rauchen ist schlecht für das Zahnfleisch und die Zähne. Wenn Sie diese Auswirkungen noch nicht bemerkt haben, recherchieren Sie den zu erwartenden Schaden. Sie sind gut beraten, das Rauchen so schnell wie möglich einzustellen. Sprich mit deinem Zahnarzt oder Arzt über Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Vitaminmangel kann zu Karies und Zahnfleischproblemen führen. Wenn Ihr Mund nicht so gesund ist, denken Sie darüber nach, mehr Vitamin B, Kalzium, Kalzium und andere Nährstoffe zu bekommen, die mit der Mundgesundheit zusammenhängen. Sie finden diese in natürlichen Quellen wie fettarme Milchprodukte und Früchte.

Von der Wahl eines Zahnarztes bis hin zu dem Wissen, wie man seine Zähne richtig putzt, sollte dieser Leitfaden Ihnen einige Tipps zur Zahnpflege gegeben haben. Lies diesen Beitrag wirklich noch einmal gründlich durch, wenn es noch Bedenken gibt. Zahnprobleme können schaden und deshalb müssen Sie sicher sein, dass Sie sich um Ihre Probleme kümmern.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.